Archiv der Kategorie: Gesundheit und Pflege

Gesundheit und Pflege eines Yorkie

Tipps für die Gesundheit Ihres Yorkie

Beginnende Krankheiten können bei regelmäßigen Kontrollen frühzeitig erkannt werden.

Tipps, wie man die Gesundheit seines Hundes überprüft

Yorkie

Gewicht: Wann haben Sie Ihren Yorkie das letzte mal gewogen? Übergewicht führt wie beim Menschen zu Krankheiten. Das Gewicht sollte 3 kg nicht überschreiten. Wenn Sie ohne großen Druck die Rippen ertasten, dann hat Ihr Yorshire Terrier in der Regel das Idealgewicht.

Die Haut sollte nicht gerötet sein und keine Schuppen aufweisen. Ein etwas stumpfes Fell könnte auf eine Futterunverträglichkeit hinweisen. Parasiten (evtl. Zecken) verursachen Rötungen der Haut und kahle Stellen im Fell.

Die Ballen der Pfote dürfen keine Risse aufweisen. Die Zehen müssen regelmäßig auf Fremdkörper untersucht werden. Läuft Ihr Hund auf verschiedenen Untergründen, nutzen sich die Krallen auf natürliche Weise ab. Ein Spaziergang über Asphalt oder festen Untergründen ist daher nicht verkehrt.

Der After Ihres Yorkie sollte sauber und nicht gerötet sein. Beobachten Sie, dass Ihr Hund mit dem Po auf dem Boden rutscht oder sich häufig am After leckt, kann dies mehrere Ursachen haben. Der Gang zum Tierarzt wird empfohlen.

Die regelmäßige Kotkontrolle sollte Pflicht sein. Der Kot sollte eine normale Konsistenz aufweisen. Ein Wurmbefall kann sogar im Kot sichtbar sein. Natürlich gibt es weitere Ursachen, wie Unverträglichkeiten oder ernsthafte Erkrankungen.

Gesunde Augen zeichnen sich durch einen klaren Blick und dürfen leicht tränen. Verstärktes Tränen kann auf Entzündungen, Fremdkörper oder andere Ursachen hinweisen. Saubere Ohren ohne Rötungen und ohne unangenehmen Geruch sind gesunde Ohren. Stellen Sie fest, dass sich Ihr Yorkie oft an den Ohren kratzt oder den Kopf übermäßig schüttelt, deutet dies auf Erkrankungen hin. Bei der Kontrolle von Maul und Zähnen sollte man auf ein zartrosa Zahnfleisch achten und die Unversehrtheit der Zunge. Für die Pflege der Zähne gibt es verschiedene Kauartikel im Handel. Für die Zahngesundheit sowie für den guten Gesundheitszustand Ihres Hundes ist eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung von großer Bedeutung.

Trotz guter Pflege kann Ihr Yorkie ernsthaft erkranken. Der rechtzeitige Besuch eines Tierarztes hilft Ihrem Hund, denn Tiere zeigen Schmerzen und Krankheiten oft nicht so deutlich.
Damit Sie Ihrem Yorkie die bestmöglich Behandlung, bei Ihrem Tierarzt Ihrer Wahl zukommen lassen können, hilft Ihnen die Tierkrankenversicherung das Kostenrisiko und die finanziellen Folgen zu verringern. Weitere Infos erhalten Sie von der Allianz-Agentur in Berlin Tegel Uwe Springborn.